Zwischen den Zeilen der Hilfsbedürftigkeit lesen

24 Stunden Pflege

Unseren pflegebedürftigen Eltern, Großeltern, Kindern und Freunden zu einem menschenwürdigen Dasein zu verhelfen und sie zu unterstützen, schafft für uns alle ein angenehmeres Dasein und ist eine Vervielfachung der Lebensqualität in der Gesellschaft. Ich bin überzeugt davon, dass wir die Lebensqualität unserer hilfebedürftigen Mitmenschen stark verbessern können, indem wir uns bemühen es Ihnen zu ermöglichen in Ihrem vertrauten Umfeld weiterleben zu können und mit Menschlichkeit und Liebe versorgt zu sein. Jeder, der schon einmal direkt oder indirekt in so einer Lage war, weiß, was es bedeutet und wie schwierig es sein kann, so etwas zu zeitlich und auch finanziell zu schaffen.

Nichts ist schlimmer als ein ungewohntes Umfeld

Wenn Sie pflegebedürftige Menschen fragen, wie sie leben möchten, werden sie Ihnen klar mitteilen – sofern sie dazu in der Lage sind – dass sie in ihrem gewohnten Umfeld, in dem sie sich wohl und sicher fühlen, ihre Zeit verbringen und nicht alleine sein möchten. Nichts ist schlimmer für einen zerbrechlichen Menschen, in ein ungewohntes Umfeld zu gelangen und nur routinemäßig versorgt zu werden. Neue Gesichter, neue Geräusche, ein neuer Lebensrhythmus in nicht vertrauter Umgebung ist für all diese Menschen verheerend. Das ist zu viel für sie. Nicht umsonst ist der Großteil der Bevölkerung, die auf Hilfe von außen angewiesen sind, so deprimiert, da sie sich wie in einem Gefängnis fühlen. Bereits ihr körperlicher und gesundheitlicher Zustand hält sie gefangen. Das Einzige, was Ihnen noch Halt und Freude geben kann, ist Menschlichkeit und Liebe und die Gewissheit, dass jemand für sie da ist. Materielles hat fast bis gar keine Bedeutung mehr. Das psychische Gleichgewicht hängt davon ab, wie man umsorgt wird, was sich auch auf das physische Wohlbefinden auswirkt. Liebe und Menschlichkeit lindern Schmerzen und lassen Sorgen und Trauer verschwinden. Für ältere, körperlich oder geistig beeinträchtigte Menschen ist es nicht so einfach oder zum Teil auch gar nicht mehr möglich sich an die äußeren Umstände anzupassen und das verängstigt sie. Aus diesem Grund werden sie verbittert, da sie mit Ungewohntem überfordert sind.

24-Stunden-Pflege ist wichtig

Ich glaube jeder kann das nachvollziehen. Kein Mensch möchte so leben. Deshalb ist es umso wichtiger unseren Lieben das Umfeld zu gewährleisten, in dem sie sich wohlfühlen.
Es geht nicht nur um Versorgung, sondern um Menschlichkeit und das Gefühl respektiert zu werden. Die Möglichkeit unseren Lieben zu einem menschlichen umsorgten Dasein in ihrer vertrauten Umgebung zu verschaffen sollte ganz gezielt in der Gesellschaft verfolgt werden. Ein 24-Stunden-Pflegedienst ist notwendig, aber leider oft für uns Berufstätige selbst nicht zu bewältigen.
Unternehmen wie Cura Prima hat diese Notwendigkeit in unserer Gesellschaft sehr gut erkannt und bietet genau das an, was unsere lieben hilflosen Mitmenschen brauchen. Pflege kann nicht nach Büro- oder Besuchszeiten erfolgen. Pflege muss da sein, sobald sie benötigt wird und das kann zu jeder Tages- und Nachtzeit der Fall sein. Zum Glück bin ich zu Cura Prima gelangt, die dieses immer häufiger auftretende Bedürfnis ideal ausfüllt und somit vielen Menschen ein angenehmes und freudiges Dasein schenkt. Flexibilität, würdevolle Versorgung und Menschlichkeit werden in die Tat umgesetzt.
Wenn sich die Schwächeren freuen, freuen sich auch die Angehörigen und umgekehrt.

Related posts:

Posted in Altenpflege.

Körperpflege24

Dieser Artikel wurde von einem Gastautor geschrieben. Wenn Du auch einen passenden Artikel zum Thema Körperpflege hast, kontaktiere ich einfach per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + zwanzig =