Fit und Schön im Frühling

Keine straffe Haut

Keine straffe Haut | (CC BY-NC-ND 2.0) von Veronica Foale

So bekommst Du eine straffe Haut für den Bauch

Wer straffe Haut haben und den Frühling Fit und schön überstehen möchte, kann dies ganz einfach mit ein paar kleinen Tipps und Tricks erreichen. Ein wenig Bewegung jeden Tag zum Beispiel, kann wahre Wunder bewirken, und so sollte auch ein straffer Terminplan keine Ausrede darstellen. Denn zwischen 10 und 30 Minuten Zeit am Tag für ein bisschen Fitness findet bestimmt jeder.

Und schon dieses Bisschen täglich reicht dem Körper, damit er relaxter, fitter und stärker erscheint. Und sollte kein zeitintensives Training möglich sein, so stellen die sogenannten Daily Movements die perfekte Lösung dar. Dabei handelt es sich um kleine Bewegungseinheiten, durch die Kalorien verbraucht und der Kreislauf angeregt werden. Sinnvoll in den Tag eingebaut, steigern sie das Wohlbefinden ungemein.

Mehr Bewegung im Alltag hilft!

Zwischen der Arbeit am Schreibtisch ein paar Schritte gehen, zum telefonieren aufstehen – schon das zeigt Wirkung. Zu Einkaufen kann statt dem Auto, das Fahrrad genommen werden, oder an läuft zu Fuß. Hausarbeit ist auch ein prima Training. Kaum jemand ahnt, wie viele Kalorien beim Putzen des Bades, beim Bügeln der Wäsche oder sogar bei den Staubsaugen verbrannt werden. Grundsätzlich sollte auch immer die Treppe dem Fahrstuhl vorgezogen werden. Doch für einen fitten Tag, sollte man auch schon fit beginnen. So sollte bereits am Morgen die Trägheit mit Bewegung bekämpft werden, am besten schon bevor der erste Fuß das Bett verlässt. Fahrradfahren, Dehnen, Strecken und Räkeln.  Alles das kann schon vor dem Aufstehen geschehen.

Mit guter Ernährung zum straffen Haut

Neben der Bewegung gilt es jedoch auch, ein wenig auf die Ernährung zu achten. Dabei könnte man sich unter anderem die Frage stellen, wie man seine kleinen Esssünden korrigiert.

Eins ist hierbei Gesetz: Verbote sind Tabu!

Natürlich darf zwischendurch auch mal genascht werden, denn strenge Diät-Pläne lassen die erhoffte gute Laune in den Keller sinken. Schokolade ist also erlaubt, trotzdem sollte aber auf eine fettarme, bewusste und nährstoffreiche Ernährung geachtet werden. So sind fettarme Gar- und Dampfmethoden von großem Vorteil! Und sollte doch einmal was gebraten werden, sind die pflanzlichen Öle den tierischen Fetten, wie Butter oder Schmalz vorzuziehen. Soßen und Dressings sollten sparsam genutzt und im Zweifelsfall lieber selbst zubereitet werden. Panaden sind zu umgehen – und mal ganz ehrlich so ein Fisch oder Schnitzel schmeckt doch auch naturell gegrillt richtig lecker! Was Milch- und Fleischprodukte betrifft, so gibt es hier eine riesige Auswahl an fettarmen Sorten, die wahre Fatburner darstellen – darauf sollte beim Einkaufe also geachtet werden.

Auf keinen Fall aber sollten radikale Crash-Diäten oder Dinner-Cancelling betreiben werden. Bei beidem handelt es sich um fatale Ernährungsirrtümer. So sehr man sich aber auch mit Sport und Ernährung beschäftigt – wir funktionieren nicht wie ein Motor!

Die richtige Work-Life-Balance finden

So schwankt unser Energielevel von Tag zu Tag und auch im Laufe eines Tages, denn es ist von unterschiedlichsten Faktoren abhängig. Verspannungen, Schlaflosigkeit und Stress, sowie zu wenig Sauerstoff können unheimlich auf unser Gemüt schlagen. Aber auch hier gibt es kleine Tricks, die immerhin für ein wenig Aufmunterung sorgen können.

So sollte der Tag anstatt mit Kaffee, mit einer Tasse Tee begonnen werden. Sogenannte Power-Naps sind auch hilfreich – ein Mittagschläfchen bis zu 20 Minuten wird empfohlen, jeden Tag! – Aber keinesfalls länger, sonst schläft man sich müde! Und das Zeitmanagement sollte stets dem persönlichen Biorhythmus angepasst sein, das ist wohl das Wichtigste.

Wer diese Tipps beherzigt, braucht eigentlich nur noch das passende Outfit für den fitten Frühling. Dieses kann zu Beispiel in einem Online Sportshop erworben werden.

Veröffentlicht in Blog und verschlagwortet mit , , , .

Körperpflege24

Dieser Artikel wurde von einem Gastautor geschrieben. Wenn Du auch einen passenden Artikel zum Thema Körperpflege hast, kontaktiere ich einfach per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3 × eins =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.