Körperpflege

Was ist Körperpflege eigentlich? Ist jede Haut gleich? Und warum hat jeder Mensch einen eigenen Geruch?

In erster Linie geht es bei der Körperpflege natürlich darum, dass der Körper durch tägliches Duschen vor Infektionen und Krankheiten geschützt wird. Zur Pflege an sich gehören aber auch die Haar- und Nagelpflege sowie die Zahn-und Mundhygiene. Und damit wird nicht nur das äußere Erscheinungsbild gepflegt, sondern auch die inneren Werte von einem selbst. Ein gepflegter Mensch fühlt sich wesentlich wohler in seiner Haut und strahlt das auch aus.

Hautpflege: Der kleine Unterschied zwischen Mann und Frau

Im Sommer ist die Sonne ihr größter Feind, im Winter stresst die Heizungsluft. Die Rede ist von unserer Haut, dem größten Organ des menschlichen Körper. Deshalb benötigt sie eine Extraportion Pflege und das zu jeder Jahreszeit. Doch Pflege ist nicht gleich Pflege! Es kommt auf den Hauttyp an, denn eine trockene, sensible Haut braucht eine andere Bodycreme als eine fettige Haut. Die Haut von Frauen eine andere als die der Männer.

Die Haut von Frauen unterscheidet sich in zwei wesentlichen Punkten von der eines Mannes. Zum einen ist sie geringfügig dünner, dadurch ist sie weniger elastisch und es kommt schneller zur Faltenbildung. Eine Frau sollte besser schon vor dem 30.Geburtstag mit einer Faltencreme beginnen. Und zum zweiten ist das Kollagengewebe anders aufgebaut, denn die Haut muss sich im Falle einer Schwangerschaft ausdehnen können.

Haarige Angelegenheiten

Der menschliche Körper hat viel an Haaren zu bieten. Einmal die Kopfbehaarung, von der meist Frauen nie genug haben können. Zum anderen die weniger beliebte Körperbehaarung.

Kaum eine Zone des weiblichen Körpers ist heutzutage mehr sicher vor Rasierer, Epilierer & Co. Welche Art der Haarentfernung eine Frau dabei bevorzugt ist der Haut nicht einerlei, denn bei der klassischen Rasur wird die Haut am Stärksten gereizt und benötigt eine gute Pflege danach. Das Epilieren ist, gerade zu Beginn, etwas schmerzhaft dafür aber eine langfristige Sache.
Aber auch in der männlichen Körperpflege gehört die Haarentfernung an Beinen, Achseln und Armen zum Alltag. Deshalb sind Pflegeprodukte wie Rasiercreme und Aftershave ein fester Bestandteil im Badezimmer eines jeden Mannes.

Körpergeruch

Ob Mann oder Frau – es gibt viele Situationen in denen einem der Schweiß ausbricht. Die Kosmetikindustrie bietet viele Pflegeprodukte an, damit für unsere Mitmenschen das Schwitzen unbemerkt bleibt. Es gibt Produkte, die den Geruch überdecken und andere welche die Schweißbildung vermindern. Egal welche Kosmetik benutzt wird, alle tragen dazu bei, den körpereigenen Geruch zu vermeiden.
Damit wird leider auch eine wichtige Information an unser Gegenüber unterschlagen, denn mit dem Körpergeruch werden auch Pheromone übermittelt. Das Sprichwort „Ich kann Dich riechen“ gewinnt damit an Bedeutung, denn der Geruch ist mitentscheidend ob Sympathie da ist oder eben nicht. Auch die Einnahme der Antibabypille soll die Geruchswahrnehmung beeinflussen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × fünf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.