Hautpflege im Sommer

Hautpflege im Sommer

Hitze und Sonne, Trockenheit und Chlorwasser belasten die Haut im Sommer. Genauso wie in den kalten Wintermonaten hilft jetzt eine abgestimmte Hautpflege bei der Regeneration. Die Sonne beschleunigt die Hautalterung und Chlorwasser trocknet die Haut zusätzlich aus. Feuchtigkeitsspendende Lotion und Sonnenschutz sind in den heißen Sommermonaten wichtig für unsere Haut. Immer wichtig für eine gepflegte Haut ist ausreichend Flüssigkeit. Im Sommer solltest du mindestens zwei Liter Wasser oder andere ungesüßte Getränke trinken.

Sonnencreme und Pflege

Die warmen Sonnenstrahlen locken in die Straßencafés, ins Schwimmbad oder den heimischen Garten. Damit unsere Haut auch richtig vor den aggressiven UVB – Strahlen, die Zellen in den oberen Hautschichten angreifen. Der Sonnenbrand lässt nicht lange auf sich warten. UVB- Strahlen gelten auch als Verursacher von Hautkrebs. UVA- Strahlen dringen in die tieferen Hautschichten ein und haben Einfluss auf das Bindegewebe. Sie beschleunigen die Hautalterung. Aber es gibt gute Möglichkeiten, sich vor den gefährlichen Strahlen zu schützen.

In den Sommermonaten sollte die Tagescreme einen UV-Filter enthalten. Lichtschutzfaktor 15 bis 20 sollte aufgetragen werden, wenn du dich häufiger im Freien aufhältst. Für einen Tag im Schwimmbad oder im Garten muss der Lichtschutzfaktor aber auf jeden Fall höher sein. Achte darauf, dich nach dem Schwimmen wieder einzucremen, sollte die Lotion nicht wasserfest sein. Grundsätzlich hilft es nichts, sich öfters einzucremen. Der Sonnenschutz hält eine gewisse Zeit und verlängert sich durch erneutes Eincremen nicht.

Die Pflegeprodukte im Sommer sollten vor allem Feuchtigkeit spenden. Im Vergleich dazu braucht die Haut im Winter hauptsächlich eine hochwertige fettende Creme. Ein bis zweimal die Woche solltest du ein Duschpeeling verwenden, um Hautschuppen zu entfernen. Eine pflegende Bodylotion im Anschluss macht die Haut weich und geschmeidig. Nach einem Tag im Freien solltest du auf jeden Fall ein After- Sun Produkt verwenden. Die kühlende Wirkung entspannt die Haut und lindert schmerzhaften Sonnenbrand.

Schafmilchseife und Naturprodukte

Seifen, Cremes und Masken mit Schafmilch sind besonders für Menschen mit empfindlicher Haut zu empfehlen. Diese Produkte sind rückfettend und enthalten Vitamin E, was glättend wirkt. Schafsmilchseife ist sogar für die meisten Neurodermitiker geeignet. Die natürliche Seife wird aus wird aus Schafsmilch, Lanolin und verschiedenen pflanzlichen Ölen hergestellt. Schafsmilchseife ist sehr reichhaltig und gibt der Haut Feuchtigkeit und verleiht Spannkraft. Die pflegende Seife gibt es mit einer Vielzahl von natürlichen Zusätzen, wie Bergkräutern, Lavendel oder Ringelblume und eignet sich für jeden Hauttyp. Erhältlich sind diese Seifen in vielen Reformhäusern oder auch online (www.felloase.de)

Als Alternative kannst du auch Naturseife verwenden. Das reine Naturprodukt wird aus verschiedenen Ölen, Shea Butter und natürlichen Zusätzen hergestellt. Beim Kauf von Gesichtscremes, Seifen und Bodylotion solltest du darauf achten, dass sie parfümfrei sind und die Haut nicht zusätzlich reizen. Naturseifen werden ohne Konservierungsstoffe, Aroma- und Farbstoffe und Oxide hergestellt, deshalb sind die Seifen gerade für empfindliche Sommerhaut sehr gut geeignet.

Posted in Haut- & Körperpflege and tagged , , , , , , , , , , , , , .

Körperpflege24

Dieser Artikel wurde von einem Gastautor geschrieben. Wenn Du auch einen passenden Artikel zum Thema Körperpflege hast, kontaktiere ich einfach per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier − eins =